Spieltag vom 10.10.2020
Herren 2 - SG Bous-Elm 38:4
Ein insgesamt furioses Spiel hätten die Zuschauer am vorgezogenen 8. Spieltag der Hinrunde gesehen, wenn denn Fans in der sonst gut besuchten Ensdorfer Arena erlaubt gewesen wären. So musste sich die Equipe des TTC ihren dritten Heimsieg in Folge ohne die anpeitschenden Anhänger erkämpfen. Doch der Reihe nach….. Runde 1 des „Lokalderbys“ startete mit Sascha Antony und Markus Görgen. Sascha zeigte dabei eine souveräne Leistung und brachte den TTC in Führung. Markus musste sich gegen seinen Gegner sehr strecken und gewann das erste von FÜNF 5-Satzspielen.
Das mittlere Paarkreuz mit Gerrit Leiner und Julian Demange sollte nun den Grundstein für den Sieg legen. Gerrit gelang das mit einem überlegenen 3:0-Sieg während Julian trotz einer phantastischen Aufholjagd nach 0:2-Satzrückstand am Ende etwas unglücklich verlor.
Das dritte Paarkreuz sollte es richten (Diese Worte werden zum Ende des zweiten Durchgangs nochmal relevant). Karl Heinz Holzhauer und Karsten Jacob hatten große Herausforderungen vor sich. Während Karl Heinz in seinem ersten Einzel keinen Zugriff auf seinen Gegner fand und so recht deutlich verlor, verspielte Karsten eine sichere 2:0-Satzführung und dann auch noch eine 7:3-Führung im 5. Satz durch unnötige Aufschlagfehler, was zu einem 10:12 im 5. Satz führte.
Nach Runde 1 stand es in diesem hochklassigen Spiel 3:3, die Fans hätten ihre Freude gehabt.
Runde 2 eröffnete Sascha. Er verlor jedoch chancenlos. Dafür konnte Markus mit einem ebenso hochklassigen wie überlegenden Sieg den erneuten Ausgleich für den TTC erzielen. Und von da an, das konnte man schon sagen, ging es steil bergauf, wenn auch das Glück ein wenig mithalf. Gerrit gewann sein zweites Einzel nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 und zeigte dabei eine grandiose kämpferische Leistung, was übrigens an diesem Abend für alle Teammitglieder galt. Julian spielte erneut richtig gut und erkämpfte mit seinem Sieg schon das Unentschieden (6:4 Führung).
Es war nun an Karl-Heinz und Karsten dieses Remis mit ihren Siegen in einen Gesamtsieg umzuwandeln und damit den Abend zu vergolden.
Karl-Heinz hatte es, wie in der Runde zuvor Karsten, schwer. Die Sätze waren allesamt sehr eng. Doch er hielt diesem Druck stand und gewann drei der vier Sätze jeweils in der Verlängerung und damit sein Match mit 3:1. Der Sieg war eingetütet. Karsten spielte sein zweites Einzel gegen den Gegner, der in Runde 1 Karl-Heinz schlug. Nach der 2:0 Satzführung und einem Matchball im 3. Satz, den er mit 12:10 verlor, wackelte er erneut. Diesmal schaffte er es jedoch, im 5. Satz die Nerven zu kontrollieren und so konnte mit diesem 3:2-Sieg ein 8:4 Gesamterfolg für den TTC verbucht werden.
Über eines waren sich an diesem Abend alle einige: „Das war eine unfassbar gute Teamleistung über die sich die ganze Mannschaft freut“.
Endergebnis: TTC Ensdorf 2 VS SG Bous-Elm III 8:4
Weiter geht’s, Stand heute, im Süden. An Halloween reisen wir zum Auswärtsspiel nach Saarbrücken. Gegner dort ist der 1. FC Saarbrücken. (Bericht: Karsten Jacob)

6:2 Punkte, 4. Platz in der 2. Bezirksklasse Süd
Spieltag vom 26.09.2020
Herren 2 - TTSV Fraulautern 412:0
Nach einer zuletzt unglücklichen Niederlage gegen Saar 05 Saarbrücken wollte man an diesem Wochenende einen Sieg einfahren. Sascha Antony, Gerrit Leiner, Julian Demange, Karl-Heinz Holzhauer, Karsten Jacob und Werner Eis machten sich ans Werk. Nach nicht einmal einer Stunde hieß es 6:0 für Ensdorf. In der zweiten Runde sorgten Sascha und Gerrit mit ihren sicheren 3:0 für eine 8:0 Führung. Im mittleren Paarkreuz war Julian im zweiten Satz ein wenig unkonzentriert, so dass sein Gegner einen Satz gewinnen konnte. Am Ende siegt er aber souverän mit 3:1. Noch prekärer war die Leistung von Karl-Heinz in seinem zweiten Spiel. Er war völlig von der Rolle und spielte nicht annähernd sein Können aus. Mit viel Glück brachte er sein Spiel mit 3:1 nach Hause. Wesentlich besser machten es dagegen Karsten und Werner. Beide erspielten sich einen ungefährdeten 3:0 Sieg. Als Fazit bleibt festzuhalten ein 12:0 Sieg mit einem 36:2 Satzergebnis! (Bericht: Karl-Heinz Holzhauer)

4:2 Punkte, 4. Platz in der 2. Bezirksklasse Süd
Spieltag vom 19.09.2020
TuS Bliesransbach - Jungen 1110:0
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison machten sich unsere Jungs - in der Besetzung mit Anton Dajnec, Fritz Haselwanger, Alex Weisert und Felix Westphal – auf nach Bliesransbach. Dass Bliesransbach der klare Favorit war, wurde auch schon gleich zu Beginn im einzigen Doppel des Tages von Anton und Felix offensichtlich. Mit 0:3 Sätzen ging dieses zum 0:1 nach Spielen an den Gastgeber. Auch in den darauffolgenden Einzeln wurde trotz allem Kampfgeist unsererseits klar, dass die Kinder des Gegners doch teils schon deutlich länger Tischtennis spielen. Und so blieb uns auch hier nicht viel mehr übrig, als dem Gegner zum deutlichen Endergebnis von 10:0 zu gratulieren. Nach einem Sieg und einer Niederlage belegen wir damit aktuell den 5. Tabellenplatz und erwarten am kommenden Samstag dwen TV Limbach zum nächsten Heimspiel in Ensdorf. Kopf hoch, Jungs!!!! (Bericht: Lars Niederkorn)

2:2 Punkte, 5. Platz in der Saarlandliga Jungen 11
Spieltag vom 29.08.2020
SV Saar 05 Saarbrücken 4 - Herren 27:5
Nach einem erfolgreichen Start in die Saison gegen Kleinblittersdorf stand an diesem Samstag das Auswärtsspiel in der Landeshauptstadt gegen den SV Saar 05 an. Sascha Antony, Markus Görgen, Gerrit Leiner, Julian Demange, Werner Eis und David Schröder gingen hochmotiviert ans Werk. Doch leider machte sich bei Sascha die coronabedingte Spielpause bemerkbar. Er wehrte sich nach Kräften gegen seine Gegner, aber musste am Ende beide Einzel abgeben.
Markus machte es da schon besser und konnte eines der beiden Spiele für sich entscheiden. In seinem ersten Match klebte aber das Pech an seinem Spielgerät. Zum 10. Mal in Folge verlor er ein Fünfsatzspiel. Auf Brett 3 behielt Gerrit eine weiße Weste und sicherte Ensdorf zwei Punkte.
Julian erwischte gegen seinen linkshändisch spielenden Gegner keinen guten Tag und musste ihm nach drei klaren Sätzen zum Sieg gratulieren. Besser machte er es bei seinem zweiten Spiel. Nach großer kämpferischer Leistung war ein Punkt mehr auf der Seite des TTC Ensdorf. Im hinteren Paarkreuz konnte Werner mühelos seinen Gegner vernichtend schlagen. David knüpfte im ersten Einzel nicht an seine tollen Trainingsleistungen an und verlor klar in drei Sätzen.
Vor den letzten beiden Spielen stand es 5:5. Nun kam es auf Werner und David an. Werner verzweifelte am konsequenten Schupf- und Angriffsspiel seines Gegners. David kam im entscheidenden Einzel gut ins Spiel und alles sah nach einem Sieg, und somit einem Unentschieden aus. Doch je länger das Match dauerte, desto stärker wurde sein Gegner. Der fünfte Satz sollte die Entscheidung bringen. Hier verließen David die Kräfte und er musste zähneknirschend seinem Gegner gratulieren. Somit stand die erste Saisonniederlage fest. Mit ein wenig mehr Glück wäre auch ein Unentschieden drin gewesen! (Bericht: Gerrit Leiner)

2:2 Punkte, 4. Platz in der 2. Bezirksklasse Süd
Spieltag vom 22.08.2020
Herren 2 - TTC Kleinblittersdorf 27:5
Am Samstag den 22.08.2020 kam es zu einem Novum in der Geschichte des TTC Ensdorf. Zum ersten Mal seit Bestehen des Vereins wurden keine Zuschauer in der heimischen Arena zugelassen. Damit nähert sich der Verein einmal mehr den Profis (Tischtennis / Fussball / etc.) an. Grund für diese Maßnahme ist die Corona-Krise. Diese zeichnet auch dafür verantwortlich, dass ebenfalls zum ersten Mal in der Geschichte des TTC Ensdorf ein Spiel im 6er-System zum einen ohne Doppel stattfand und zum anderen durchgespielt wurde. Das heist: Es wurden 12 phantastische Einzel gespielt.
Nun zum Spiel:
Dieses erste Saisonspiel wurde von allen sehnsüchtig erwartet. Dementsprechend motiviert war die ganze Mannschaft. An diesem Tag ging es zunächst um die Standortbestimmung. Wie stark würden wir uns, auch ohne Doppel, gegen einen großen Gegner wie Kleinblittersdorf verkaufen?
Gestartet wurde mit den beiden ersten Einzeln von Brett 1 (Markus Görgen) und Brett 2 (Gerrit Leiner). Während sich Markus mit einer erstklassigen Leistung schadlos hielt, musste Gerrit seinem Gegner gratulieren. Weiter ging es mit Brett 3 (Julian Demange) und Brett 4 (Karl Heinz Holzhauer). Julian, zum ersten Mal auf dieser Position im mittleren Paarkreuz, machte seine Mannschaftskollegen mit einem grandios herausgespielten Sieg stolz. Karl Heinz hatte im ersten Satz gegen seine Gegnerin Pech und musste ihr anschließend leider gratulieren. Unser drittes Paarkreuz, Brett 5 (Karsten Jacob) und Brett 6 (Werner Eis) kam zum ersten Einsatz. Beide gewannen ihre Einzel ohne Probleme. So stand es zur Halbzeit des Spiels 4:2 für Ensdorf.
Runde 2 startete wieder mit Paarkreuz 1. Markus verkaufte sich gegen Kleinblittersdorfs Nummer 1 deutlich besser als Gerrit, musste aber schließlich doch gratulieren. Gerrit machte es diesmal besser und gewann dank einer kämpferisch guten Leistung sein Spiel. Unser mittleres Paarkreuz Julian und Karl Heinz musste leider im zweiten Durchgang durch ein Tal der Tränen. Auch hier hatte Karl Heinz wieder viel Pech. So stand es vor den letzten beiden Einzeln 5:5. Es war also noch alles möglich. Während Werner seinen Gegner, wie in der Runde zuvor Karsten, deutlich in Schach hielt und damit zumindest das Unentschieden sicherte, musste Karsten in seinem zweiten Einzel über die volle Distanz gehen. Verlor er doch die Sätze 1 und 2 sehr deutlich. Nur weil Markus Görgen sich als erstklassischer Coach entpuppte konnte Karsten das Ruder nochmal rumreißen und gewann die Sätzen 3 bis 5 deutlich.
Der erste Sieg von 7:5 war also dank einer erstklassigen Mannschaftsleistung unter Dach und Fach.
Weiter geht’s im Süden. Am 29.08.2020 reist der TTC Ensdorf 2 zum ersten Auswärtsspiel nach Saarbrücken. Gegner dort ist der SV Saar 05 (Bericht: Karsten Jacob).

2:0 Punkte, 2. Bezirksklasse Süd
Herren 1 wegen Corona abgemeldet
Da die Mehrheit der Spieler der 1. Herrenmannschaft die Gefahr, sich während des samstäglichen Spielbetriebes mit dem Corona-Virus anzustecken, für sich als zu groß einschätzen, hat sich der Verein entschlossen, die Mannschaft für diese Saison vom Spielbetrieb abzumelden.