• Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Herren 1
You are currently viewing Herren 1 – TTC Hülzweiler | 9:3

Zum Rückrundenauftakt gelang unserer ersten Mannschaft ein waschechter Überraschungscoup. Gegen den Tabellenzweiten aus Hülzweiler gab es für uns in der Hinrunde eine 1:9-Klatsche, bei der wir allerdings stark ersatzgeschwächt antreten mussten. Auch zu diesem Spiel mussten wir unseren Kapitän Tobias Klein ersetzen. Marco Sutor sprang mal wieder ein, sodass wir unsererseits diesmal wirklich nicht von Ersatzschwächung reden durften. Auch die Gäste traten in ihrer Stammformation auf und übernahmen in diesem Spiel die klare Favoritenrolle.

Wie es aber manchmal im Sport so läuft, kann es auch mal anders kommen als erwartet. Wir erwischten überwiegend einen Sahnetag und konnten uns auch nicht über mangelndes Spielglück beschweren. Auf der anderen Seite war der Gegner mit seinem Spiel unzufrieden und machte auch nicht den Eindruck, sich wirklich gegen diese Niederlage stemmen zu wollen. Am Ende des Spiels durften wir somit die fairen Glückwünsche zum verdienten Sieg entgegen nehmen.

Zum Spielverlauf:

In den Doppeln wollten wir mal was probieren, um vielleicht endlich mal mit einem Vorsprung in die Einzelrunde starten zu können. Doch Lars/Dennis spielten nicht gut auf Doppel 3 und hatten auch Pech. Sie verloren im Entscheidungssatz mit 11:9 und wieder mal ging es mit einem 1:2 in die Einzel, dank des starken Sieges unseres Doppel 1 Roman/Julian.

Einzelaufstellung:
Roman Wilhelm (2:0), Lars Niederkorn (2:0), Marco Sutor (2:0), Markus Görgen (0:1), Julian Demange (1:0), Dennis Reichert (1:0)

In den Einzeln wurde es dann nahezu sensationell. Roman und Lars schafften im vorderen Paarkreuz ein lupenreines 4:0 gegen den bisher noch ungeschlagenen Folz und den ebenfalls zu den Topspielern der Liga gehörenden Meyer. Auch Marco hielt sich in der Mitte schadlos, sodass unsere ersten drei Bretter sensationelle 6:0 Punkte erspielten. Da wir auch im hinteren Paarkreuz mit Julian und Dennis – der sein Comeback in der Ersten feiern durfte – beide Punkte einfuhren, verkam unsere einzige Einzelniederlage von Markus für die Gäste zur Ergebniskosmetik.

Dieser Sieg könnte im Kampf um den Klassenerhalt noch Gold wert sein für uns!

9:11 Punkte, 6.Platz in der Bezirksliga West